Konzeption


Mir liegt am Herzen, Ihrem Zwerg mit alltäglichen Erfahrungen, Spaß und Freude am Lernen zu vermitteln, und sie spielerisch zu fördern. Im Vordergrund steht die ganzheitliche Förderung der Entwicklung. Während meiner Betreuungsarbeit gehe ich dabei besonders auf folgende Bereiche ein:

 

  •       Förderung der Grobmotorik

durch tägliche Bewegungsphasen im Freien, Springen, Klettern, Balancieren, Ball spielen.

 

  •        Förderung der Feinmotorik

mit Hilfe von Übungen zur richtigen Stifthaltung, durch Kneten, Basteln, Malen, Sortieren von Perlen, Knöpfen oder anderen kleinen Alltags-gegenständen.

 

  •        Sprachentwicklung

Erweiterung des Wortschatzes durch Vorlesen und Geschichten erzählen,

Anregen zu Dialogen, Lieder, Sprechreime und Fingerspiele.

 

  •       Entwicklung und Stärkung des Sozialverhaltens

durch ein liebevolles Miteinander und das gemeinsame Spiel, die Erfahrung des „Wir“-Gefühls , gegenseitiger Rücksichtnahme und Toleranz, durch das Vermitteln von Regeln und Werten.

 

  •       Förderung der Wahrnehmung und Sinneserfahrung

gezielte Körperwahrnehmung durch Phantasiereisen und andere Entspannungsübungen, Kneten, Experimentieren, durch das Bereitstellen unterschiedlichster Materialien, um diese mit allen Sinnen zu begreifen

 

  •       Natur-und Umwelterfahrungen

durch die tägliche Bewegung im Freien, regelmäßige Erkundungsgänge (in den Wald oder über die Felder,...), durch das Helfen beim Tiere füttern, bei der Gartenarbeit, beim Beobachten von Insekten mit den Lupengläsern, bei Spaziergängen im Ort.

 

  •       Förderung der Kreativität

durch das Anbieten von unterschiedlichen Materialien zum freien Experimentieren, Freiräume, um eigene Ideen zu entwickeln, insbesondere durch das freie Spielen.

 

  •       Entwicklung von Ernährungsbewusstsein

durch das Anbieten und gemeinsame Zubereiten von gesunder, abwechslungsreicher Nahrung, viel Obst und Gemüse in kindgerechter Form, durch das Vermeiden von zuckerhaltigen Getränken.

 

  •       Sauberkeitserziehung und Körperhygiene

Wickeln der Windelkinder, Gewöhnung an das Töpfchen (in Absprache mit den Eltern), Hände waschen, Zähneputzen.